Discussion:
Festplattenzugriff Wiederherstellen
(zu alt für eine Antwort)
Ruediger
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Hallo! Ich habe einen kaputten Laptop (HP Compaq nx7010) der eine
80 GB P-ATA Festplatte hat. Diese ist leicht auszubauen. Ich
hatte die Festplatte im Bios damals mit einem Passwort vor
Zugriff geschützt, dessen Passwort ich auch noch weiß. Weil der
Laptop nicht mehr funktioniert habe ich die Platte entnommen- und
in einen Anderen eingesetzt. Als ich dann das Betriebssystem neu
installieren wollte bekam ich eine Meldung dass auf den
Datenträger nicht zugegriffen werden kann. Gibts eine Möglichkeit
diese Zugriffssperre aufzuheben? Wie gesagt- dass damals im Bios
des HP nx7010 gesetzte Festplattenpasswort weiß ich noch, dass
nx7010 Notebook wurde bereits zum Wertstoffhof gebracht- und
entsorgt.
Armin Wolf
2017-12-16 09:03:30 UTC
Permalink
Post by Ruediger
nx7010 Notebook wurde bereits zum Wertstoffhof gebracht- und
entsorgt.
-> Exakt dieses Gerät bei Ebay kaufen und im BIOS das Passwort einstellen.
Alexander Goetzenstein
2017-12-16 11:36:58 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Armin Wolf
Post by Ruediger
nx7010 Notebook wurde bereits zum Wertstoffhof gebracht- und
entsorgt.
-> Exakt dieses Gerät bei Ebay kaufen und im BIOS das Passwort einstellen.
nachdem naheliegt, dass die Pestflatte mit einem Standard-AT-Befehl
abgeschaltet wurde, würde ich es erst einmal mit irgendeinem PC, der die
Funktion im BIOS anbietet, versuchen.
--
Gruß
Alex
Dieter Maass
2017-12-16 13:32:41 UTC
Permalink
Post by Alexander Goetzenstein
Hallo,
Post by Armin Wolf
Post by Ruediger
nx7010 Notebook wurde bereits zum Wertstoffhof gebracht- und
entsorgt.
-> Exakt dieses Gerät bei Ebay kaufen und im BIOS das Passwort einstellen.
nachdem naheliegt, dass die Pestflatte mit einem Standard-AT-Befehl
abgeschaltet wurde, würde ich es erst einmal mit irgendeinem PC, der die
Funktion im BIOS anbietet, versuchen.
Da siehst du wieder einmal, für was ein Passwort gut ist.

Dieter
Martin Gerdes
2017-12-16 12:20:42 UTC
Permalink
Post by Ruediger
Hallo! Ich habe
... hatte ...
Post by Ruediger
einen kaputten Laptop (HP Compaq nx7010), der eine 80 GB P-ATA
Festplatte hat.
... hatte.
Post by Ruediger
Diese ist
... war ...
Post by Ruediger
leicht auszubauen.
Ich hatte die Festplatte im Bios damals mit einem Passwort vor
Zugriff geschützt, dessen Passwort ich auch noch weiß. Weil der
Laptop nicht mehr funktioniert, habe ich die Platte entnommen - und
in einen anderen eingesetzt.
Als ich dann das Betriebssystem neu installieren wollte, bekam ich
eine Meldung dass auf den Datenträger nicht zugegriffen werden kann.
Gibts eine Möglichkeit diese Zugriffssperre aufzuheben?
Möglicherweise.
Post by Ruediger
Wie gesagt - das damals im Bios des HP nx7010 gesetzte
Festplattenpasswort weiß ich noch.
Das nx7010-Notebook wurde bereits zum Wertstoffhof gebracht - und
entsorgt.
"Dass" könnte ein Fehler gewesen sein.

Es ist mir nicht klar, was Du möchtest. Geht es darum, die Platte als
solche neu einzusetzen oder darum, die Daten davon zu retten, für die Du
kein Backup hast?

Was hast Du bisher im einzelnen mit der Platte gemacht? Was versagt da?
Wird die Platte als solche erkannt?

Die ATA-Spezifikation erlaubt das Setzen eines Paßworts IN DER PLATTE
SELBST. Das Bios des Rechners reicht das nur durch (speichert es aber
lokal und gibt es der Platte beim Hochlaufen, woraufhin diese dann
"normal" funktioniert. Wenn das Dein Problem ist, hast Du zwei
Möglichkeiten: Du baust die Platte in ein System ein, das die
Paßworteingabe erlaubt (der Ablauf ist genormt). Damit kannst Du die
Platte dann entsperren und auch auf die Inhalte zugreifen. Wenn man das
Paßwort nicht mehr weiß, kann man die Platte neu initialisieren. Dann
ist der Paßwortschutz auch weg, aber alle Daten dazu.

Im Idealfall macht man das mit einem gleichartigen Gerät (also einem
nx7010), das hat mit Sicherheit die nötigen Funktionen. Ansonsten würde
ich es mal mit einem Thinkpad probieren.

Fragt sich halt, ob sich der Aufwand lohnt, wenn es nur um das Alteisen
geht.
Marcel Mueller
2017-12-16 19:35:48 UTC
Permalink
Post by Martin Gerdes
Die ATA-Spezifikation erlaubt das Setzen eines Paßworts IN DER PLATTE
SELBST. Das Bios des Rechners reicht das nur durch (speichert es aber
lokal und gibt es der Platte beim Hochlaufen, woraufhin diese dann
"normal" funktioniert. Wenn das Dein Problem ist, hast Du zwei
Möglichkeiten: Du baust die Platte in ein System ein, das die
Paßworteingabe erlaubt (der Ablauf ist genormt).
Genau in dem Punkt bin ich mir nicht sicher. Wie viele *P*ATA Platten
gab es, die das schon laut Standard implementierten. Ich könnte mir
vorstellen, dass in der Anfangszeit jeder sein eigenen Süppchen gekocht
hat. Gerade HP ist da ja auch ganz groß darin.


Marcel

Bernd Mayer
2017-12-16 19:00:23 UTC
Permalink
Post by Ruediger
Hallo! Ich habe einen kaputten Laptop (HP Compaq nx7010) der eine
80 GB P-ATA Festplatte hat. Diese ist leicht auszubauen. Ich
hatte die Festplatte im Bios damals mit einem Passwort vor
Zugriff geschützt, dessen Passwort ich auch noch weiß. Weil der
Laptop nicht mehr funktioniert habe ich die Platte entnommen- und
in einen Anderen eingesetzt. Als ich dann das Betriebssystem neu
installieren wollte bekam ich eine Meldung dass auf den
Datenträger nicht zugegriffen werden kann. Gibts eine Möglichkeit
diese Zugriffssperre aufzuheben?
Hallo,

was für eine Festplatte ist das?

Von den Herstellern gibt es Dienstprogramme dafür.
Auf der Ultimate Boot CD sind etliche enthalten.
http://www.ultimatebootcd.com/
Beispielsweise atapwd:
http://web.archive.org/web/20110526053340/http://www.rockbox.org/lock.html


Bernd Mayer
Loading...