Discussion:
Firmware Samsung SSD 840 EVO
(zu alt für eine Antwort)
Roger Roesler
2017-12-01 13:43:39 UTC
Permalink
Raw Message
Wir hatten hier das Problem bei einem neuen Rechner, eine SSD 840 EVO
der Firma Samsung mit einer neuen Firmware zu aktualisieren, um das
Gerät zum korrekten Betrieb zu veranlassen. Der Besitzer hatte dieses
Gerät vor ungefähr zwei Jahren gekauft und bisher noch nicht verwendet.
Da es sich um einen AMD-Rechner handelte, verweigerte das Programm von
Samsung Magician 5.1 den Zugriff zur Aktualisierung der Firmware. Da ich
sonst nirgends eine zuverlässige Beschreibung zur Lösung dieses Problems
gefunden habe, stelle ich sie einmal hier zu Verfügung. Das
Betriebssystem war MS Windows 7 Pro 64-Bit.

Der SATA-Treiber von AMD soll angeblich mit dieser SSD nicht korrekt
funktionieren. Im Geräte-Manager kann man daher den Treiber von
Microsoft auswählen. Im Geräte-Manager wählt man den Punkt "AMD SATA
Controller" mit einem Klick auf Eigenschaften aus. Auf der Registerkarte
Treiber aktualisieren betätigen. Im nun erscheinenden Assistenten "Auf
dem Computer nach Treibersoftware suchen" anklicken. Danach aus der
Liste der Treiber auf dem Computer auswählen. In dieser Liste erscheint
an letzter Stelle der "Standard AHCI 1.0 Serieller ATA Controller" von
Microsoft. Diesen auswählen und weiter. Wenn der Treiber erfolgreich
aktualisiert wurde, muss das System neu gestartet werden.

Eventuell reicht das aber noch nicht. Für diesen Fall muss ein bootbarer
USB-Stick oder ein anderes Medium (CD, DVD) benutzt werden. Dazu eignet
sich das Programm UNetBootin:

https://github.com/unetbootin/unetbootin/releases/download/657/unetbootin-windows-657.exe

Dort wählt man als Betriebsystem FreeDOS ohne jegliche
Treiberunterstützung aus und installiert dieses auf einem USB-Stick. Aus
der von Samsung gelieferten ISO-Datei "Samsung_SSD_840_EVO_EXT0DB6Q.iso"
muss das Image BTDSK.IMG extrahiert werden, da die ISO von Samsung nicht
korrekt funktioniert. Ich habe dazu ein Programm namens WinImage.exe
benutzt. Die in diesem Image BTDSK.IMG vorhandenen Dateien und Ordner
können mit demselben Programm extrahiert werden. Alle aus diesem Image
extrahierten Ordner und Dateien ebenfalls auf den bootbaren USB-Stick
entpacken. Die Ordnerstruktur im USB-Laufwerk sollte dann ungefähr so
aussehen:

G:\>dir /s
Volume in Laufwerk G: hat keine Bezeichnung.
Volumeseriennummer: 7670-623B

Verzeichnis von G:\

29.11.2017 16:12 25.244 ubnkern
29.11.2017 16:12 1.474.560 ubninit
29.11.2017 16:12 155 syslinux.cfg
29.11.2017 16:12 60.928 menu.c32
29.11.2017 16:13 <DIR> samsung
23.01.2015 14:58 33 AUTOEXEC.BAT
16.12.2011 12:19 45.202 KERNEL.SYS
14.11.2011 16:54 18.330 License.txt
10.12.2003 07:49 66.090 COMMAND.COM
8 Datei(en), 1.690.542 Bytes

Verzeichnis von G:\samsung

29.11.2017 16:13 <DIR> .
29.11.2017 16:13 <DIR> ..
29.11.2017 16:13 <DIR> DSRD
0 Datei(en), 0 Bytes

Verzeichnis von G:\samsung\DSRD

29.11.2017 16:13 <DIR> .
29.11.2017 16:13 <DIR> ..
11.04.2015 23:45 3.112 DSRD.enc
25.02.2015 14:52 175.279 DSRD1_0.EXE
29.11.2017 16:13 <DIR> FW
2 Datei(en), 178.391 Bytes

Verzeichnis von G:\samsung\DSRD\FW

29.11.2017 16:13 <DIR> .
29.11.2017 16:13 <DIR> ..
29.11.2017 16:13 <DIR> EXT0DB6Q
0 Datei(en), 0 Bytes

Verzeichnis von G:\samsung\DSRD\FW\EXT0DB6Q

29.11.2017 16:13 <DIR> .
29.11.2017 16:13 <DIR> ..
27.03.2015 19:56 1.048.576 EXT0DB6Q.enc
1 Datei(en), 1.048.576 Bytes

Anzahl der angezeigten Dateien:
11 Datei(en), 2.917.509 Bytes
12 Verzeichnis(se), 8.045.867.008 Bytes frei

Bei der Datei EXT0DB6Q.enc handelt sich um die besagte aktuelle
Firmware. Der USB-Stick ist nun fertig und der Rechner, auf dem sich die
SSD befindet muss nun mit diesem Laufwerk gebootet werden. Beim
Systemstart die Taste F8 gedrückt halten, bis das Auswahlmenü für alle
Boot-Laufwerke erscheint. Dann den USB-Stick auswählen. Die Taste des
Auswahlmenüs zum Starten der Laufwerke kann auf einem anderen System
unterschiedlich belegt sein.

Es erscheint dann eine Eingabeaufforderung des Laufwerks A: in einer
DOS-Umgebung mit englischer Tastaturbelegung. Die extrahierten Dateien,
die gebraucht werden, befinden sich aber auf einem anderen (virtuellen)
Laufwerk. Das Laufwerk muss also gewechselt werden. In diesem Fall war
es das Laufwerk B. Dazu muss am Prompt der Buchstabe b direkt gefolgt
von einem Doppelpunkt eingegeben und danach Enter betätigt werden. Der
Doppelpunkt befindet sich bei der englischen Tastaturbelegung auf einem
deutschen Keyboard-Layout unter Umschalt-Ö. Also die Shift-Taste
zusammen mit ö betätigen.

Wenn das Anforderungszeichen des gewählten Laufwerks erscheint, kann
über die Anweisung "dir" das Verzeichnis angezeigt werden. In diesem
Verzeichnis befindet sich eine autoexec.bat. Den vollständigen Namen
dieses Batches an der Eingabeaufforderung eingeben und ausführen. Dann
wird die Firmware des SSD-Laufwerks aktualisiert. Nach dem Ende dieser
Aktion den Stick entfernen und das System neu starten. Unter Windows
sollte nun im Programm Magician von Samsung die korrekte Firmware
angezeigt werden. Das ist alles. In der Autoexec standen im vorliegenden
Fall diese Anweisungen:

cls
cd samsung\dsrd
DSRD1_0.EXE
--
ЯR
Rainer Ullrich
2017-12-01 18:04:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Roger Roesler
Wir hatten hier das Problem bei einem neuen Rechner, eine SSD 840 EVO
der Firma Samsung mit einer neuen Firmware zu aktualisieren, um das
Gerät zum korrekten Betrieb zu veranlassen. Der Besitzer hatte dieses
Gerät vor ungefähr zwei Jahren gekauft und bisher noch nicht verwendet.
Da es sich um einen AMD-Rechner handelte, verweigerte das Programm von
Samsung Magician 5.1 den Zugriff zur Aktualisierung der Firmware. Da ich
sonst nirgends eine zuverlässige Beschreibung zur Lösung dieses Problems
gefunden habe, stelle ich sie einmal hier zu Verfügung. Das
Betriebssystem war MS Windows 7 Pro 64-Bit.
Der SATA-Treiber von AMD soll angeblich mit dieser SSD nicht korrekt
funktionieren. [...]
Das steht bereits in dem "Magician Software Installation Guide" und ich
meine auch, dass ich das in der FAQ auch irgendwo gelesen habe. Sehr
ärgerlich. AMD und Samsung, beides "Hochburgen" der Softwareentwicklung. :(

Happy computing!
***@iner
--
Universal-Tool für Fritzboxen ......... http://rukerneltool.rainerullrich.de
Mit Ihrem Samsung TV kommunizieren .... http://samsung.rainerullrich.de
Marcel Mueller
2017-12-01 19:17:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Rainer Ullrich
Post by Roger Roesler
Der SATA-Treiber von AMD soll angeblich mit dieser SSD nicht korrekt
funktionieren. [...]
Das steht bereits in dem "Magician Software Installation Guide" und ich
meine auch, dass ich das in der FAQ auch irgendwo gelesen habe. Sehr
ärgerlich. AMD und Samsung, beides "Hochburgen" der Softwareentwicklung. :(
Na, was ein Glück, dass meine Samsung in meinem Server von dem Fehler
nichts wusste und einige Jahre zur vollsten Zufriedenheit ihren Dienst
verrichtete!
Oder gilt das nur für Windows?


Marcel
Rainer Ullrich
2017-12-04 14:49:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marcel Mueller
Post by Rainer Ullrich
Post by Roger Roesler
Der SATA-Treiber von AMD soll angeblich mit dieser SSD nicht korrekt
funktionieren. [...]
Das steht bereits in dem "Magician Software Installation Guide" und ich
meine auch, dass ich das in der FAQ auch irgendwo gelesen habe. Sehr
ärgerlich. AMD und Samsung, beides "Hochburgen" der Softwareentwicklung. :(
Na, was ein Glück, dass meine Samsung in meinem Server von dem Fehler
nichts wusste und einige Jahre zur vollsten Zufriedenheit ihren Dienst
verrichtete!
Oder gilt das nur für Windows?
Samsung Magician gibt es nur für Windows.

Happy computing!
***@iner
--
Universal-Tool für Fritzboxen ......... http://rukerneltool.rainerullrich.de
Mit Ihrem Samsung TV kommunizieren .... http://samsung.rainerullrich.de
Marcel Mueller
2017-12-04 22:52:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Rainer Ullrich
Post by Marcel Mueller
Post by Rainer Ullrich
Post by Roger Roesler
Der SATA-Treiber von AMD soll angeblich mit dieser SSD nicht korrekt
funktionieren. [...]
Das steht bereits in dem "Magician Software Installation Guide" und ich
meine auch, dass ich das in der FAQ auch irgendwo gelesen habe. Sehr
ärgerlich. AMD und Samsung, beides "Hochburgen" der
Softwareentwicklung. :(
Na, was ein Glück, dass meine Samsung in meinem Server von dem Fehler
nichts wusste und einige Jahre zur vollsten Zufriedenheit ihren Dienst
verrichtete!
Oder gilt das nur für Windows?
Samsung Magician gibt es nur für Windows.
Also der SATA-Treiber kommt nur mit Magician nicht klar, oder wie?
Das las sich für mich als gäbe es ein grundsätzliches Problem mit dem
AMD SATA Treiber und der Samsung SSD.

Das wäre ziemlich egal. Magician braucht man nicht, um eine SSD sinnvoll
zu betreiben.


Marcel
Hermann
2017-12-04 23:09:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marcel Mueller
[...]
Also der SATA-Treiber kommt nur mit Magician nicht klar, oder wie?
Das las sich für mich als gäbe es ein grundsätzliches Problem mit dem
AMD SATA Treiber und der Samsung SSD.
Der Standard-Treiber von MS reicht meist völlig aus.

Gruß

Hermann
--

Falk Dµebbert
2017-12-08 09:48:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hermann
Post by Marcel Mueller
[...]
Also der SATA-Treiber kommt nur mit Magician nicht klar, oder wie?
Das las sich für mich als gäbe es ein grundsätzliches Problem mit dem
AMD SATA Treiber und der Samsung SSD.
Der Standard-Treiber von MS reicht meist völlig aus.
Na ja - da bleibt gerade bei M2-SSDs viel Bumms auf der Strecke, wenn
man nicht wenigstens die Intel-Infs oder AMD-Treiber installiert.

Bei den Sata-Geräten können mit dem Windows10-Bordmitteln die
Energiesparoptionen nicht sinnvoll gesteuert werde.

Nur der Magician war "früher" mal nötig, weil TRIM nicht wirklich
funktionierte und gerade Samsung gerne mal mit nichtkorrigierten
1-Bit-Fehlern um sich warf. Da hatten HP-Notebooks aber noch serielle
Schnittstellen.

Falk D.
Thorsten Albrecht
2017-12-08 12:44:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Falk Dµebbert
Bei den Sata-Geräten können mit dem Windows10-Bordmitteln die
Energiesparoptionen nicht sinnvoll gesteuert werde.
Mit "sinnvoll" meinst Du die Deaktivierung des Link Power Management?
Das war nämlich die einzige Energiesparoption im Intel RST, die ich
jemals gesehen habe. (Und die ich natürlich nie deaktiviert habe.)

Thorsten
Roger Roesler
2017-12-04 23:55:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marcel Mueller
Post by Rainer Ullrich
Post by Marcel Mueller
Na, was ein Glück, dass meine Samsung in meinem Server von dem
Fehler nichts wusste und einige Jahre zur vollsten Zufriedenheit
ihren Dienst verrichtete!
Oder gilt das nur für Windows?
Samsung Magician gibt es nur für Windows.
Also der SATA-Treiber kommt nur mit Magician nicht klar, oder wie?
Das las sich für mich als gäbe es ein grundsätzliches Problem mit dem
AMD SATA Treiber und der Samsung SSD.
Das wäre ziemlich egal. Magician braucht man nicht, um eine SSD
sinnvoll zu betreiben.
Dieser Dienst wird jedenfalls unter Windows installiert:

system32\RAPID\SamsungRapidSvc.exe
Prozess-ID : 492 (0x1ec)
RAM-Nutzung : 2.872 KiB
Prozessdauer: 0,0156001 Sek.

Anzeigename : Samsung RAPID Mode Service
Dienstname : SamsungRapidSvc
Account : LocalSystem
Beschreibung: RAPID Mode increases the overall performance of
your computer by pairing the industry's fastest
SSD with the most advanced storage management
techniques to deliver the fastest and most
reliable user experience. If this service is
disabled RAPID Mode will not operate properly.

Ob der jetzt vom Magician abhängig ist oder von dem installiert wird,
weiß ich jetzt nicht. Dieser Dienst ist wohl ein Cache, der den leeren
RAM von Windows nutzt, was natürlich die Abnutzung und die Zugriffe der
SSD vermindert. Jedenfalls kann der Rapid-Modus vom Magician aus
eingeschaltet werden. Wobei das Windows ja an und pfirsich schon von
sich aus macht. Wahrscheinlich ist es ein predictive Cache, also einer
mit profetischen Gaben, so wie in der Bibel. lol
--
ЯR
Hermann
2017-12-05 11:04:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Roger Roesler
[...]
Post by Marcel Mueller
Das wäre ziemlich egal. Magician braucht man nicht, um eine SSD
sinnvoll zu betreiben.
system32\RAPID\SamsungRapidSvc.exe
[...]
https://www.netzwelt.de/ssd/160329-turbo-samsung-ssds-so-aktiviert-rapid-modus.html
https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1273592

Gruß

Hermann
--

Roger Roesler
2017-12-01 20:53:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Rainer Ullrich
Post by Roger Roesler
Der SATA-Treiber von AMD soll angeblich mit dieser SSD nicht korrekt
funktionieren. [...]
Das steht bereits in dem "Magician Software Installation Guide" und
ich meine auch, dass ich das in der FAQ auch irgendwo gelesen habe.
Sehr ärgerlich. AMD und Samsung, beides "Hochburgen" der
Softwareentwicklung. :(
Es steht auch direkt im Magician 5.1, zumindest bei dem von mir
installierten System, unter dem Punkt System Compatibility, Bemerkung
VID 1022.

http://www.samsung.com/semiconductor/minisite/ssd/download/tools.html

Tja, ich wundere mich immer wieder, wieviel Energie in die Entwicklung
hochwertiger Hardware gesteckt wird und welcher Schrott dann als
Software dabei war. Was habe ich mich jahrelang über die Treiber der
Grafikkarten geärgert. Und die meisten Abstürze wurden nur durch diese
verursacht.
--
ЯR
Stefan Kanthak
2017-12-04 23:21:09 UTC
Permalink
Raw Message
"Rainer Ullrich" <***@rainerullrich.de> schrieb:

[...]
Post by Rainer Ullrich
AMD und Samsung, beides "Hochburgen" der Softwareentwicklung. :(
Amen!
Zu AMDs "FDIV"-Bug siehe <http://seclists.org/fulldisclosure/2017/Dec/13>

Stefan
[
--
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)
Michael Logies
2017-12-01 18:31:31 UTC
Permalink
Raw Message
Ich habe 2 von den SSDs, in der 256 GB-Variante. Wenn es ein wichtiges
System ist, wirfst Du die SSD besser weg: Nach ein paar hundert GB
Schreiben wird die SSD schnarchlangsam. Es hilft dann nur die
vollständige Optimierung mit Samsung Magician, die 45 min dauert. Ich
mache das jetzt alle 1-2 Wochen, nachdem mir die Schreibleistung auf
ca. 6 MB/s abgestürzt war.
Es mag auch an meiner Nutzung liegen. Auf der SSD liegt eine
Veracryptpartition von ca. 200 GB, aus der heraus eine VM läuft (Win
10, VMWare Player).

Grüße

M.
Thorsten Albrecht
2017-12-02 14:32:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Logies
Ich habe 2 von den SSDs, in der 256 GB-Variante. Wenn es ein wichtiges
System ist, wirfst Du die SSD besser weg: Nach ein paar hundert GB
Schreiben wird die SSD schnarchlangsam. Es hilft dann nur die
vollständige Optimierung mit Samsung Magician, die 45 min dauert. Ich
mache das jetzt alle 1-2 Wochen, nachdem mir die Schreibleistung auf
ca. 6 MB/s abgestürzt war.
Wäre interessant zu wissen, ob das auch mit der 840 Pro passiert wäre.
Ich schätze: nein.

Meine 840 Pro schafft jedenfalls nach all den Jahren noch 490 MB/s
Schreiben sequentiell und 80.000 IOPS zufällig. Ich habe sie aber auch
nicht so malträtiert wie Du.
Post by Michael Logies
Es mag auch an meiner Nutzung liegen.
Mit Sicherheit.
Post by Michael Logies
Auf der SSD liegt eine
Veracryptpartition von ca. 200 GB, aus der heraus eine VM läuft (Win
10, VMWare Player).
Wieviel TB hat sie denn schon so geschrieben?

Schenk Dir halt zu Weihnachten zwei 1 TB SSDs der Pro Serie; dann
musst Du solche Optimierungsarien nie mehr machen. Die SSD hat dann
genug Reservespeicherzellen, um nie wieder langsam werden zu müssen.

Thorsten
Falk Dµebbert
2017-12-02 19:27:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Albrecht
Wäre interessant zu wissen, ob das auch mit der 840 Pro passiert wäre.
Ich schätze: nein.
Zumindest die 8 Stück, die ich an einem HP P810 habe laufen und laufen
und laufen...

Falk D.
Michael Logies
2017-12-03 18:49:31 UTC
Permalink
Raw Message
On Sat, 02 Dec 2017 15:32:57 +0100, Thorsten Albrecht
<***@mailinator.com> wrote:

(2*840 Evo, 256 GB)
Post by Thorsten Albrecht
Wieviel TB hat sie denn schon so geschrieben?
21 und 25 TB.
Post by Thorsten Albrecht
Schenk Dir halt zu Weihnachten zwei 1 TB SSDs der Pro Serie;
Dafür nervt es mich noch nicht genug, vielleicht Weihnachten 2018. ;-)

Grüße

M.
Rainer Ullrich
2017-12-04 14:56:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Logies
Ich habe 2 von den SSDs, in der 256 GB-Variante. Wenn es ein wichtiges
System ist, wirfst Du die SSD besser weg: Nach ein paar hundert GB
Schreiben wird die SSD schnarchlangsam. Es hilft dann nur die
vollständige Optimierung mit Samsung Magician, die 45 min dauert. Ich
mache das jetzt alle 1-2 Wochen, nachdem mir die Schreibleistung auf
ca. 6 MB/s abgestürzt war.
Es mag auch an meiner Nutzung liegen. Auf der SSD liegt eine
Veracryptpartition von ca. 200 GB, aus der heraus eine VM läuft (Win
10, VMWare Player).
War das nicht genau der Firmware-Bug den Du da beschreibst, der vor ca.
3 Jahren auftauchte?

Happy computing!
***@iner
--
Universal-Tool für Fritzboxen ......... http://rukerneltool.rainerullrich.de
Mit Ihrem Samsung TV kommunizieren .... http://samsung.rainerullrich.de
Michael Logies
2017-12-04 16:53:11 UTC
Permalink
Raw Message
On Mon, 4 Dec 2017 15:56:17 +0100, Rainer Ullrich
Post by Rainer Ullrich
Post by Michael Logies
Ich habe 2 von den SSDs, in der 256 GB-Variante. Wenn es ein wichtiges
System ist, wirfst Du die SSD besser weg: Nach ein paar hundert GB
Schreiben wird die SSD schnarchlangsam. Es hilft dann nur die
vollständige Optimierung mit Samsung Magician, die 45 min dauert. Ich
mache das jetzt alle 1-2 Wochen, nachdem mir die Schreibleistung auf
ca. 6 MB/s abgestürzt war.
Es mag auch an meiner Nutzung liegen. Auf der SSD liegt eine
Veracryptpartition von ca. 200 GB, aus der heraus eine VM läuft (Win
10, VMWare Player).
War das nicht genau der Firmware-Bug den Du da beschreibst, der vor ca.
3 Jahren auftauchte?
Ja, genau. Und der für die 840 Evo nie wirklich behoben worden.
Samsungs "Lösung" ist, daß man mit Magician die SSD regelmäßig
refreshen kann. Ich vermute, vielen fällt der Leistungsabfall im
Alltag gar nicht auf, weil die Leseleistung viel später als die
Schreibleistung abfällt und der RAM-Cache sowohl beim Lesen wie
Schreiben viel auffängt.

Grüße

M.
Rainer Ullrich
2017-12-06 18:47:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Logies
On Mon, 4 Dec 2017 15:56:17 +0100, Rainer Ullrich
Post by Rainer Ullrich
Post by Michael Logies
Ich habe 2 von den SSDs, in der 256 GB-Variante. Wenn es ein wichtiges
System ist, wirfst Du die SSD besser weg: Nach ein paar hundert GB
Schreiben wird die SSD schnarchlangsam. Es hilft dann nur die
vollständige Optimierung mit Samsung Magician, die 45 min dauert. Ich
mache das jetzt alle 1-2 Wochen, nachdem mir die Schreibleistung auf
ca. 6 MB/s abgestürzt war.
Es mag auch an meiner Nutzung liegen. Auf der SSD liegt eine
Veracryptpartition von ca. 200 GB, aus der heraus eine VM läuft (Win
10, VMWare Player).
War das nicht genau der Firmware-Bug den Du da beschreibst, der vor ca.
3 Jahren auftauchte?
Ja, genau. Und der für die 840 Evo nie wirklich behoben worden.
Ich hab nur eine 840evo im Einsatz, der Rest sind Pros, daher ist mir
das noch nicht wirklich aufgefallen.
Post by Michael Logies
Samsungs "Lösung" ist, daß man mit Magician die SSD regelmäßig
refreshen kann.
Was verstehst Du denn unter "refreshen"? Meinst Du die "Optimierung"?
Unter Windows 10 wird das ja auf die Defragmentierung von Windows
umgelenkt und das ist ja der TRIM.
Post by Michael Logies
Ich vermute, vielen fällt der Leistungsabfall im
Alltag gar nicht auf, weil die Leseleistung viel später als die
Schreibleistung abfällt und der RAM-Cache sowohl beim Lesen wie
Schreiben viel auffängt.
Aber so gravierender Abfall sollte einem schon auffallen. Hm.


Happy computing!
***@iner
--
Universal-Tool für Fritzboxen ......... http://rukerneltool.rainerullrich.de
Mit Ihrem Samsung TV kommunizieren .... http://samsung.rainerullrich.de
Michael Logies
2017-12-07 11:32:41 UTC
Permalink
Raw Message
On Wed, 6 Dec 2017 19:47:52 +0100, Rainer Ullrich
<***@rainerullrich.de> wrote:

(840 Evo)
Post by Rainer Ullrich
Post by Michael Logies
Samsungs "Lösung" ist, daß man mit Magician die SSD regelmäßig
refreshen kann.
Was verstehst Du denn unter "refreshen"? Meinst Du die "Optimierung"?
Unter Windows 10 wird das ja auf die Defragmentierung von Windows
umgelenkt und das ist ja der TRIM.
Das gilt nur für die schnelle/einfache Optimierung. Bei der
vollständigen werden auch unter Win 10 alle Daten auf der SSD neu
geschrieben (IMHO), deshalb dauert das für 256 GB ca. 45 min.
Post by Rainer Ullrich
Aber so gravierender Abfall sollte einem schon auffallen. Hm.
Kannst Du mit Magician testen, der zeigt die schlechten Werte an.

Grüße

M.
Henning Fischer
2017-12-14 15:48:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Roger Roesler
Wir hatten hier das Problem bei einem neuen Rechner, eine SSD 840 EVO
der Firma Samsung mit einer neuen Firmware zu aktualisieren, um das
Gerät zum korrekten Betrieb zu veranlassen. Der Besitzer hatte dieses
Gerät vor ungefähr zwei Jahren gekauft und bisher noch nicht verwendet.
Da es sich um einen AMD-Rechner handelte, verweigerte das Programm von
Samsung Magician 5.1 den Zugriff zur Aktualisierung der Firmware. Da ich
sonst nirgends eine zuverlässige Beschreibung zur Lösung dieses Problems
gefunden habe, stelle ich sie einmal hier zu Verfügung. Das
Betriebssystem war MS Windows 7 Pro 64-Bit.
bei mir sind mehrere Samsung 840 EVO in Betrieb. Aufgrund Deines
Beitrags habe ich die noch mal überprüft und Merkwürdigkeiten gefunden.

bei 2 SSDs in Rechnern mit Intel-Prozessoren habe ich im Benchmark
(Magician)

sequenziell zufällig

Lesen Schreiben Lesen Schreiben
551 527 69,26 23,51
384 357 53,103 49,284

bei einer mit AMD-6-Kern-Prozessor
mal
1,159 1,332 62,78 46,617
direkt danach
820 ähnlich ähnlich ähnlich
dann
440 ähnlich ähnlich ähnlich
und danach wieder ähnlich wie die erste Messung

Die SSD ist sonst unauffällig, HD-Speed zeigt 350 MB/s

Wer weiß, was da faul ist?

Henning
Michael Logies
2017-12-14 16:21:23 UTC
Permalink
Raw Message
On Thu, 14 Dec 2017 16:48:15 +0100, Henning Fischer
Post by Henning Fischer
Wer weiß, was da faul ist?
Wenn was faul ist... Irgendein Cache, der die Ergebnisse verfälscht?
Ich würde Magician eine vollständige Optimierung machen lassen, also
nicht nur Trim. Direkt danach gemessen, bekommst Du die
Maximalgeschwindigkeit, die für die SSD in dem System möglich ist.

Bei mir werden die Ergebnisse im Magician beim sequentiellen
Schreiben/Lesen ziemlich schnell zweistellig, Schreiben nach einer
Woche ca. 50 MB/s. Davon bist Du noch weit entfernt. Aber wie gesagt,
von den 250 GB bei mir sind 200 GB mit einer Veracryptpartition
belegt, die möglicherweise schlecht zu optimieren ist,, der Rest ist
over provisioning.

Grüße

M.
Henning Fischer
2017-12-14 20:55:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Logies
On Thu, 14 Dec 2017 16:48:15 +0100, Henning Fischer
Post by Henning Fischer
Wer weiß, was da faul ist?
Wenn was faul ist... Irgendein Cache, der die Ergebnisse verfälscht?
Ich würde Magician eine vollständige Optimierung machen lassen, also
nicht nur Trim. Direkt danach gemessen, bekommst Du die
Maximalgeschwindigkeit, die für die SSD in dem System möglich ist.
Bei mir werden die Ergebnisse im Magician beim sequentiellen
Schreiben/Lesen ziemlich schnell zweistellig, Schreiben nach einer
Woche ca. 50 MB/s. Davon bist Du noch weit entfernt. Aber wie gesagt,
von den 250 GB bei mir sind 200 GB mit einer Veracryptpartition
belegt, die möglicherweise schlecht zu optimieren ist,, der Rest ist
over provisioning.
Die Optimierung hatte ich schon gemacht, keine Änderung.
Ich vermute Zusammenhänge mit dem rapid mode, der nur bei dieser SSD
eingeschaltet ist.

Henning
Henning Fischer
2017-12-15 15:06:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Henning Fischer
Die Optimierung hatte ich schon gemacht, keine Änderung.
Ich vermute Zusammenhänge mit dem rapid mode, der nur bei dieser SSD
eingeschaltet ist.
Das war es: rapid mode. Abgeschaltet, danach

407 346 56,5 44,9

Allerdings ist bei diesem Rechner die aktuelle Magician-Version 5.0.0,
bei den anderen 5.1.0
Es gibt da auch kein over provisioning wie bei denen mit 5.1.0

Irgendwie gefällt mir die Intel SSD Toolbox erheblich besser

Henning
Michael Logies
2017-12-15 15:14:24 UTC
Permalink
Raw Message
On Fri, 15 Dec 2017 16:06:46 +0100, Henning Fischer
Post by Henning Fischer
Allerdings ist bei diesem Rechner die aktuelle Magician-Version 5.0.0,
bei den anderen 5.1.0
Es gibt da auch kein over provisioning wie bei denen mit 5.1.0
Samsung hat Magician 5.x halbfertig auf den Markt gebracht und rüstet
so langsam die Features nach.
Frank Möller
2017-12-16 09:13:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Henning Fischer
Die Optimierung hatte ich schon gemacht, keine Änderung.
Ich vermute Zusammenhänge mit dem rapid mode, der nur bei dieser SSD
eingeschaltet ist.
Das war es: rapid mode. Abgeschaltet...
Besser so. Dieser "Rapid Mode" hat hier für diverse Blue Screens gesorgt
und wurde danach dauerhaft entsorgt. Der kann ohnehin nur max. 1 GB für
max. 1 Laufwerk verwalten.

Wenn, dann nehme man vielleicht "SuperCache" von superspeed.com. Kostet
Geld, aber funktioniert dann auch, kann Write Through und Write Back, kann
viel feinfühliger und pro Laufwerk separat eingestellt werden und kann auch
mehr als nur 1 GB pro Laufwerk verwalten. Das Zusammenspiel mit meinen 840
Pro, 850 Evo und 850 Pro funktioniert tadellos.

Brauchen tut man sowas bei heutigen SSDs aber ohnehin nicht wirklich, das
sind eher "Zuckerl für die Seele des Speed-Junkies" oder so.

--

Roger Roesler
2017-12-14 21:39:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Henning Fischer
bei mir sind mehrere Samsung 840 EVO in Betrieb. Aufgrund Deines
Beitrags habe ich die noch mal überprüft und Merkwürdigkeiten gefunden.
bei 2 SSDs in Rechnern mit Intel-Prozessoren habe ich im Benchmark
(Magician)
sequenziell zufällig
Lesen Schreiben Lesen Schreiben
551 527 69,26 23,51
384 357 53,103 49,284
bei einer mit AMD-6-Kern-Prozessor
mal
1,159 1,332 62,78 46,617
direkt danach
820 ähnlich ähnlich ähnlich
dann
440 ähnlich ähnlich ähnlich
und danach wieder ähnlich wie die erste Messung
Die SSD ist sonst unauffällig, HD-Speed zeigt 350 MB/s
Ich weiß jetzt nicht genau, woher diese Werte kommen, mit Ausnahme des
letzten. Ich hatte diesen Magician vom Autostart ausgeschlossen, weil er
eine viel zu hohe Systembelastung verursacht. Den Cache als Dienst hatte
ich auf Demand gestellt, ansonsten deaktiviert. Vielleicht liegt es an
unterschiedlichen Versionen der verwendeten Programme zwischen Deinem
und dem von mir konfigurierten System.

Außerdem hatte ich im Gerätemanager den Schreibcache von Windows
abgestellt. Mir ist das Risiko von Datenverlusten zu groß, und die
Geschwindigkeit des Laufwerks ist völlig ausreichend. Auf dem von mir
verwendeten System ergaben sich folgende beim Benchmark vom Magician:

Sequenziell
Lesen: 474 MB/s
Schreiben: 504 MB/s

Zufällig (IOPS)
Lesen: 39,349
Schreiben: 35,677

Bei aktiviertem Cache-Dienst von Samsung ergaben sich folgende Werte:

Sequenziell
Lesen: 464 MB/s
Schreiben: 643 MB/s

Zufällig (IOPS)
Lesen: 48,992
Schreiben: 30,747
Post by Henning Fischer
Wer weiß, was da faul ist?
Ich nicht.
--
ЯR
Hermann
2017-12-14 21:57:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Roger Roesler
[...]
SSD 750 EVO 120 GB
Post by Roger Roesler
Sequenziell
Lesen: 464 MB/s
556
Post by Roger Roesler
Schreiben: 643 MB/s
532
Post by Roger Roesler
Zufällig (IOPS)
Lesen: 48,992
83,474
Post by Roger Roesler
Schreiben: 30,747
29,338

Gruß

Hermann
--

Loading...