Discussion:
LSI Megaraid SAS 9271-8i, Raid-5, 3pysikal Sata6G Drives, alle paar Wochen geht ein zwei der physikal. Sata 6G Platten offline
(zu alt für eine Antwort)
Martin Pengler
2017-12-17 20:28:23 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag,

habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller, mit von Anfang an drei
einfachen Sata 6G Platten dran. Drei identische, WDC 2Terbybte irgendwas.

Einfaches Raid-5 Konfiguriert, ergibt insgesamt knapp 2TB Windows
Parition, NTFS. Alles normal.

Alle paar Wochen (bis paar Monate) jedoch verabschieden sich eine oder
auch bisher im maximal Fall zwei, der drei baugleichen Sata Platten. In
den Megaraid Logs gibt das dann eintraege fatal wenn zwei Platten off
sind, nicht ganz so fata wenn nur eine hops geht.


Ich habe bereits zwei verschiedene Wechselrahmen (4er Wechselrahmen mit
einfachster Backplane) probiert, aber das gab keine Verbesserung, also
keine Stromprobleme oder nicht die Wechselrahmen sind das Problem.


Wenn ich dann am Wechselrahmen die jeweils fehlende Platte(n) stromlos
mache, (man hoert sie herunterfahren, Rotation) und dann kurz warte und
dann einfach wieder Strom anschalte, dann fahren sie hoerbar wieder
rauf, und der Controller findet die Platten auch, spaetestens nach einem
Suchlauf im Windows Megaraid Storage Manager (Java Applikation auf
Windows Server 2008 R2 z.B.).

Er re-build -et dann automatisch oder manchmal muss man das haendisch
anstossen.

Ganz zu Beginn der Geschichte, vor 1-2 Jahren (seit dem diese
wiederkehrenden Phaenomene) war das sogar so dass teilweise ein Scan der
physikal. Devices stattfinden musste im Raidmanager und dann erkannte er
eine Raid Konfiguration die er importierte, und dann kannte er die drei
Platten/Verbund wieder, und baute es neu auf.

Datenverlust hatte ich bei diesen Geschichten noch nicht, aber eben
Array degradation.

Was zum Geier koennte hier los sein? Controller-Defekt? Irgendwelche
nichtfluechtigen oder semifluechtigen Speicherdefekte der Konfig?

Anderes Sas nach Sata 4x Breakoutkabel oder wie es heisst hab ich auch
schon druchgetauscht.

Festplatten und der Sas Controller an sich, bzw das ganze Mobo und
Netzteil sind die Konstanten hier.

Ich bin irgendwie extrem ungluecklich mit diesem Hardware-Raid, da hatte
ich frueher unter Windows Softwareraid nie solche offline Geschichten
oder Sata Link Verlust oder wie man das auch immer nennen koennte.

Hat jemand eine Idee was da los sein koennte?
Danke. Martin.
Marcel Mueller
2017-12-17 21:23:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Wenn ich dann am Wechselrahmen die jeweils fehlende Platte(n) stromlos
mache, (man hoert sie herunterfahren, Rotation) und dann kurz warte und
dann einfach wieder Strom anschalte, dann fahren sie hoerbar wieder
rauf, und der Controller findet die Platten auch, spaetestens nach einem
Suchlauf im Windows Megaraid Storage Manager (Java Applikation auf
Windows Server 2008 R2 z.B.).
Ich kann nur raten:
- Consumer-Class Platten, bei denen im 24/7 Betrieb ab und an mal die
Firmware absemmelt?
- Probleme mit Timeouts. Manche Platten brauchen in bestimmten
Betriebszuständen manchmal ungewöhnlich lange für eine I/O Operation.
Z.B. weil sie gerade mit einer Servo-Kalibrierung beschäftigt sind oder
so. Professionelle RAID-Controller warten nicht sehr lange, bis sie die
Platte aus dem Verbund werfen. Deshalb gibt es Platten mit spezieller
Firmware, die solche Zustände meiden und kleinere Antwortzeiten garantieren.
Post by Martin Pengler
Ganz zu Beginn der Geschichte, vor 1-2 Jahren (seit dem diese
wiederkehrenden Phaenomene) war das sogar so dass teilweise ein Scan der
physikal. Devices stattfinden musste im Raidmanager und dann erkannte er
eine Raid Konfiguration die er importierte, und dann kannte er die drei
Platten/Verbund wieder, und baute es neu auf.
Das dürfte eher eine Softwarefrage mit dem Controller gewesen sein.
Post by Martin Pengler
Was zum Geier koennte hier los sein? Controller-Defekt? Irgendwelche
nichtfluechtigen oder semifluechtigen Speicherdefekte der Konfig?
Alles ist möglich. RAM-Fehler sind durchaus möglich. Das können aber
auch die RAMs der Platten sein.
Power Supply ist auch immer ein heißer Kandidat bei solchen Fehlern.


Marcel
Shinji Ikari
2017-12-17 23:24:22 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Martin Pengler
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller,
Ich habe auch einen MEGARAID LSI 9271-8i SAS Kontroller einige Wochen
durchgetestet (weil ich meine 3Ware ersetzen will). Aber der hat auch
des oefteren (beim Booten) einige meiner (ueber SAS-Expander)
angeschlossene SATA-HDDs vergessen, so dasss die Raid5 Verbuende immer
wieder degraded waren.
Den Grund habe ich nie herausgefunden und (auch weil ich mit der
schrottigen Software nicht warm wurde) habe ich ihn gefrustet wieder
entfernt.
Post by Martin Pengler
Ich bin irgendwie extrem ungluecklich mit diesem Hardware-Raid,
War ich auch. Fuer so kleine Loesungen, wie Deine wuerde ich zu einem
3Ware 9750 raten. Solche Probleme habe ich damit nie erlebt.
Frank Möller
2017-12-18 10:15:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Martin Pengler
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller,
Ich habe auch einen MEGARAID LSI 9271-8i SAS Kontroller einige Wochen
durchgetestet (weil ich meine 3Ware ersetzen will). Aber der hat auch
des oefteren (beim Booten) einige meiner (ueber SAS-Expander)
angeschlossene SATA-HDDs vergessen, so dasss die Raid5 Verbuende immer
wieder degraded waren.
War aber ohne die Expander nicht immer alles i. O.? Das ist dann schon eine
andere Baustelle als beim OP.

--
Shinji Ikari
2017-12-18 11:28:05 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Martin Pengler
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller,
Ich habe auch einen MEGARAID LSI 9271-8i SAS Kontroller einige Wochen
durchgetestet
War aber ohne die Expander nicht immer alles i. O.?
Da ich mehr als 8 HDD anschliessen will/wollte habe ich ohne Expander
gar nicht versucht. Da aber diese Expander an den 3Ware problemlos
funktionieren und ich diverse Expander ausprobierte lag es IMHOP nicht
an den Expandern.
Post by Frank Möller
Das ist dann schon eine
andere Baustelle als beim OP.
Das Problem mit den sich selbst zerstoerenden Raids habe ich bisher
nur bei dem LSI. Meine 3Ware haben das problem nicht und mein aktuell
getesteter Adaptec hat das püroblem an der selben Hardware bisher auch
nicht.

Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Frank Möller
2017-12-18 11:41:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Martin Pengler
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller,
Ich habe auch einen MEGARAID LSI 9271-8i SAS Kontroller einige Wochen
durchgetestet
War aber ohne die Expander nicht immer alles i. O.?
Da ich mehr als 8 HDD anschliessen will/wollte habe ich ohne Expander
gar nicht versucht. Da aber diese Expander an den 3Ware problemlos
funktionieren und ich diverse Expander ausprobierte lag es IMHOP nicht
an den Expandern.
Weiß man halt nicht wirklich. Gesichert ist nur die Erkenntnis, daß es mit
den verwendeten Expandern am 9271-8i nicht funktionierte. ;-)
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Das ist dann schon eine andere Baustelle als beim OP.
Das Problem mit den sich selbst zerstoerenden Raids habe ich bisher
nur bei dem LSI. Meine 3Ware haben das problem nicht und mein aktuell
getesteter Adaptec hat das püroblem an der selben Hardware bisher auch
nicht.
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern. Ich wäre mir nicht sicher, ob man
das "einfach so" auf Betrieb ohne Expander "extrapolieren" kann, auch wenn
die Symptome irgendwie zu dieser Sichtweise einladen mögen.

--
Shinji Ikari
2017-12-18 11:52:51 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Weiß man halt nicht wirklich. Gesichert ist nur die Erkenntnis, daß es mit
den verwendeten Expandern am 9271-8i nicht funktionierte. ;-)
Und wenn man das Posting des OP dazu nimmt: auch ohne Expander nicht.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern.
...wenn man das Posting des OP ignoriert.
Post by Frank Möller
Ich wäre mir nicht sicher, ob man
das "einfach so" auf Betrieb ohne Expander "extrapolieren" kann,
Wenn ich das Posting des OP lese wuerde ich in dem Fall schon ein
spontanes 'degraden' auch ohne Expander erkennen.
Frank Möller
2017-12-18 12:02:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Weiß man halt nicht wirklich. Gesichert ist nur die Erkenntnis, daß es mit
den verwendeten Expandern am 9271-8i nicht funktionierte. ;-)
Und wenn man das Posting des OP dazu nimmt: auch ohne Expander nicht.
Für mich sieht das bislang noch eher so aus, daß da keine dezidierten
24/7-Platten verwendet werden und der Controller mit den angeschlossenen
"Wald-und-Wiesen"-Platten etwas "übervorsichtig" umgeht.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern.
...wenn man das Posting des OP ignoriert.
Nö, Du willst nur unbedingt Zusammenhänge herstellen (vielleicht aus
Frust), die in dieser Form keineswegs gesichert sind.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Ich wäre mir nicht sicher, ob man
das "einfach so" auf Betrieb ohne Expander "extrapolieren" kann,
Wenn ich das Posting des OP lese wuerde ich in dem Fall schon ein
spontanes 'degraden' auch ohne Expander erkennen.
Nun ja, ich würde vermuten, daß dann, wenn dies tatsächlich ein generelles
Problem bei den 9271-8i wäre, sich das a) doch schon mal herumgesprochen
hätte und b) der Hersteller bereits mit entsprechenden Firmware-Upgrades
reagiert hätte.

--
Shinji Ikari
2017-12-18 12:36:40 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Weiß man halt nicht wirklich. Gesichert ist nur die Erkenntnis, daß es mit
den verwendeten Expandern am 9271-8i nicht funktionierte. ;-)
Und wenn man das Posting des OP dazu nimmt: auch ohne Expander nicht.
Für mich sieht das bislang noch eher so aus, daß da keine dezidierten
24/7-Platten verwendet werden und der Controller mit den angeschlossenen
"Wald-und-Wiesen"-Platten etwas "übervorsichtig" umgeht.
Da die benutzten Platten bisher gar nicht benannt wurden, ueberlasse
ich das Glaskugellesen Dir.
Meine verwendeten Seagate Archive, Ironwolf & Toshiba N300 sind IMHO
24/7 spezifiziert.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern.
...wenn man das Posting des OP ignoriert.
Nö,
Doch. Du suchst nur beliebige Erklaerungen, die die Kontroller aussen
vor lassen. Vielleicht sind auch die Kontroller teildefekt?
Post by Frank Möller
Du willst nur unbedingt Zusammenhänge herstellen (vielleicht aus
Frust), die in dieser Form keineswegs gesichert sind.
Naja, ich habe als Besitzer, Nutzer und Tester dieser Kontroller mit
wechselnder Hardware im Test mehr reale Erfahrungen mit den 9721
Kontrollern als Du, welcher den kleinern Bruder in betrieb hat.
Wer von uns beiden hat somit weniger gesicherte Erfahrung mit dem
Kontroller gesammelt?
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Ich wäre mir nicht sicher, ob man
das "einfach so" auf Betrieb ohne Expander "extrapolieren" kann,
Wenn ich das Posting des OP lese wuerde ich in dem Fall schon ein
spontanes 'degraden' auch ohne Expander erkennen.
Nun ja, ich würde vermuten, daß dann, wenn dies tatsächlich ein generelles
Problem bei den 9271-8i wäre
Ich sage nicht, dass es bei allen und jedem auftritt. Als ich vor
einiger Zeit im Netz nach dem Kontroller (nach dessen Erwerb)
recherchierte fand ich einige Berichte/Erwaehnungen, von Leuten, die
vergleichbare Probleme hatten.
Post by Frank Möller
sich das a) doch schon mal herumgesprochen
hätte und b) der Hersteller bereits mit entsprechenden Firmware-Upgrades
reagiert hätte.
So mieserabel, wie die Software/Firmware vom jeweiligen Firmenbesitzer
(LSI, Avago und nun Broadcom) realisiert wurde und noch immer ist,
sehe ich da nicht wirklich, dass man sich um mehr als das absolut
essentielle kuemmert.
Nein, als die SAS-Kontrollersparte noch bei 3Ware war, da hat man im
vergoeich dazu noch richtig Muehe in die Software und Produktpflege
gesteckt. die LSI/Avago/Broadcom-Software (Firmware, wie auch auf
Windows-Basis) hingegen ist fuer mich erschreckend schlecht und
langsam gewesen.
Frank Möller
2017-12-18 12:51:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Weiß man halt nicht wirklich. Gesichert ist nur die Erkenntnis, daß es mit
den verwendeten Expandern am 9271-8i nicht funktionierte. ;-)
Und wenn man das Posting des OP dazu nimmt: auch ohne Expander nicht.
Für mich sieht das bislang noch eher so aus, daß da keine dezidierten
24/7-Platten verwendet werden und der Controller mit den angeschlossenen
"Wald-und-Wiesen"-Platten etwas "übervorsichtig" umgeht.
Da die benutzten Platten bisher gar nicht benannt wurden, ueberlasse
ich das Glaskugellesen Dir.
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Post by Shinji Ikari
Meine verwendeten Seagate Archive, Ironwolf & Toshiba N300 sind IMHO
24/7 spezifiziert.
Schön, nur kommen bei Dir halt noch die Expander dazu. Das kann man AFAIS
nicht einfach durcheinanderwerfen.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern.
...wenn man das Posting des OP ignoriert.
Nö,
Doch. Du suchst nur beliebige Erklaerungen, die die Kontroller aussen
vor lassen. Vielleicht sind auch die Kontroller teildefekt?
Möglich, aber sagen können wird man das erst nach entsprechenden Tests mit
entsprechend spezifizierten Platten.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Du willst nur unbedingt Zusammenhänge herstellen (vielleicht aus
Frust), die in dieser Form keineswegs gesichert sind.
Naja, ich habe als Besitzer, Nutzer und Tester dieser Kontroller mit
wechselnder Hardware im Test mehr reale Erfahrungen mit den 9721
Kontrollern als Du, welcher den kleinern Bruder in betrieb hat.
Wer von uns beiden hat somit weniger gesicherte Erfahrung mit dem
Kontroller gesammelt?
Du sagtest doch selber, daß Du _keinen_ 9271-8i ohne Expander
getestet/betrieben hast. Worauf willst Du also nun hinaus?
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Ich wäre mir nicht sicher, ob man
das "einfach so" auf Betrieb ohne Expander "extrapolieren" kann,
Wenn ich das Posting des OP lese wuerde ich in dem Fall schon ein
spontanes 'degraden' auch ohne Expander erkennen.
Nun ja, ich würde vermuten, daß dann, wenn dies tatsächlich ein generelles
Problem bei den 9271-8i wäre
Ich sage nicht, dass es bei allen und jedem auftritt. Als ich vor
einiger Zeit im Netz nach dem Kontroller (nach dessen Erwerb)
recherchierte fand ich einige Berichte/Erwaehnungen, von Leuten, die
vergleichbare Probleme hatten.
Mit Expandern oder auch mit RAID5 im Direktanschluß, und zwar mit
spezifizierten 24/7-Platten?
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
sich das a) doch schon mal herumgesprochen
hätte und b) der Hersteller bereits mit entsprechenden Firmware-Upgrades
reagiert hätte.
So mieserabel, wie die Software/Firmware vom jeweiligen Firmenbesitzer
(LSI, Avago und nun Broadcom) realisiert wurde und noch immer ist,
sehe ich da nicht wirklich, dass man sich um mehr als das absolut
essentielle kuemmert.
Nein, als die SAS-Kontrollersparte noch bei 3Ware war, da hat man im
vergoeich dazu noch richtig Muehe in die Software und Produktpflege
gesteckt. die LSI/Avago/Broadcom-Software (Firmware, wie auch auf
Windows-Basis) hingegen ist fuer mich erschreckend schlecht und
langsam gewesen.
Kann sein, kann auch nicht sein. Was sicher ist, ist in Deinem Fall, daß Du
halt (verständlicherweise) gefrustet bist, weil Du auf einen anderen
Controller umsatteln mußtest. Eine generelle Macke im Umgang mit RAID5 bei
den LSIs läßt sich daraus aber halt einfach nicht zwingend ableiten.

Warten wir mal ab, was der OP sagt, wenn er "richtige" Platten für 24/7
angeschlossen hat.

--
Detlef Paschke
2017-12-18 13:08:56 UTC
Permalink
Raw Message
Am 18.12.2017 um 13:51 schrieb Frank Möller:

Hallo Fran,
Post by Frank Möller
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
...
Warten wir mal ab, was der OP sagt, wenn er "richtige" Platten für 24/7
angeschlossen hat.
wenn es 2TB WD Red sind, sind sie ja durchaus für 24/7 ausgelegt. Ich
habe davon gerade 4 Stück als Raid5 in Betrieb und die 5te liegt bereits
bereit.

Viele Grüße
Detlef Paschke
--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Frank Möller
2017-12-18 13:18:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Paschke
Post by Frank Möller
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
...
Warten wir mal ab, was der OP sagt, wenn er "richtige" Platten für 24/7
angeschlossen hat.
wenn es 2TB WD Red sind, sind sie ja durchaus für 24/7 ausgelegt.
Wenn es so ist. Das müßte er vielleicht noch näher benennen.
Post by Detlef Paschke
Ich habe davon gerade 4 Stück als Raid5 in Betrieb und die 5te liegt
bereits bereit.
Scheint also doch (manchmal ;-) zu funktionieren.

--
Shinji Ikari
2017-12-18 23:12:16 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Detlef Paschke
Post by Frank Möller
Warten wir mal ab, was der OP sagt, wenn er "richtige" Platten für 24/7
angeschlossen hat.
wenn es 2TB WD Red sind, sind sie ja durchaus für 24/7 ausgelegt.
Wenn es so ist. Das müßte er vielleicht noch näher benennen.
Ob er das muss, sei dahingestellt.
Post by Frank Möller
Post by Detlef Paschke
Ich habe davon gerade 4 Stück als Raid5 in Betrieb und die 5te liegt
bereits bereit.
Scheint also doch (manchmal ;-) zu funktionieren.
Ohne den 9271-8i LSI-Kontroller: klar.
Frank Möller
2017-12-20 12:37:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Detlef Paschke
Ich habe davon gerade 4 Stück als Raid5 in Betrieb und die 5te liegt
bereits bereit.
Scheint also doch (manchmal ;-) zu funktionieren.
Ohne den 9271-8i LSI-Kontroller: klar.
Laß Dir Deine Abneigung gegen LSI ruhig richtig raushängen...

--
Shinji Ikari
2017-12-20 17:14:15 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Detlef Paschke
Ich habe davon gerade 4 Stück als Raid5 in Betrieb und die 5te liegt
bereits bereit.
Scheint also doch (manchmal ;-) zu funktionieren.
Ohne den 9271-8i LSI-Kontroller: klar.
Laß Dir Deine Abneigung gegen LSI ruhig richtig raushängen...
Du hast es immer noch nicht verstanden. Es geht um den 9271. Die
anderen LSI Kontroller kann ich nicht beurteilen.
Frank Möller
2017-12-20 17:24:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Detlef Paschke
Ich habe davon gerade 4 Stück als Raid5 in Betrieb und die 5te liegt
bereits bereit.
Scheint also doch (manchmal ;-) zu funktionieren.
Ohne den 9271-8i LSI-Kontroller: klar.
Laß Dir Deine Abneigung gegen LSI ruhig richtig raushängen...
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Ich freue mich, daß Du das sagst. Bei allem anderen hätte man befürchten
müssen, daß Du Dich nicht ganz wohlfühlst. Aber so ist ja alles bestens.
Post by Shinji Ikari
Es geht um den 9271.
... und der ist ein LSI, also jene Marke, gegen deren Eigentümer Du gerne
wortgewaltig anschreibst.
Post by Shinji Ikari
Die anderen LSI Kontroller kann ich nicht beurteilen.
Das macht nichts, um die ging es ja auch nicht.

--
Shinji Ikari
2017-12-18 23:10:07 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Da die benutzten Platten bisher gar nicht benannt wurden, ueberlasse
ich das Glaskugellesen Dir.
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Ja, ich schrieb ja: "Glaskugellesen".
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern.
...wenn man das Posting des OP ignoriert.
Nö,
Doch. Du suchst nur beliebige Erklaerungen, die die Kontroller aussen
vor lassen. Vielleicht sind auch die Kontroller teildefekt?
Möglich,
Genau.
Und deshalb ist das hier nicht mehr als herumraten.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Du willst nur unbedingt Zusammenhänge herstellen (vielleicht aus
Frust), die in dieser Form keineswegs gesichert sind.
Naja, ich habe als Besitzer, Nutzer und Tester dieser Kontroller mit
wechselnder Hardware im Test mehr reale Erfahrungen mit den 9721
Kontrollern als Du, welcher den kleinern Bruder in betrieb hat.
Wer von uns beiden hat somit weniger gesicherte Erfahrung mit dem
Kontroller gesammelt?
Du sagtest doch selber, daß Du _keinen_ 9271-8i ohne Expander
getestet/betrieben hast.
Das ich mehr praktische Erfahrung mit dem 9721 habe als Du, und Du
somit nicht emrh als Vermutungen aeussern kannst, ich hingegen real
und selbst erlebte Wochenlange Tests mit dem Kontrollertyp hinter mir
habe.
Post by Frank Möller
Worauf willst Du also nun hinaus?
Dass Du mit dem Kontroller gar keine Erfahrung hast.
Ich hingegen habe genau damit Erfahrung.
Dennoch meinst Du mehr zu dem Kontroller ohne Expander sagen zu
koennen als ich.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Wenn ich das Posting des OP lese wuerde ich in dem Fall schon ein
spontanes 'degraden' auch ohne Expander erkennen.
Nun ja, ich würde vermuten, daß dann, wenn dies tatsächlich ein generelles
Problem bei den 9271-8i wäre
Ich sage nicht, dass es bei allen und jedem auftritt. Als ich vor
einiger Zeit im Netz nach dem Kontroller (nach dessen Erwerb)
recherchierte fand ich einige Berichte/Erwaehnungen, von Leuten, die
vergleichbare Probleme hatten.
Mit Expandern oder auch mit RAID5 im Direktanschluß, und zwar mit
spezifizierten 24/7-Platten?
Gemischt.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
b) der Hersteller bereits mit entsprechenden Firmware-Upgrades
reagiert hätte.
So mieserabel, wie die Software/Firmware vom jeweiligen Firmenbesitzer
(LSI, Avago und nun Broadcom) realisiert wurde und noch immer ist,
sehe ich da nicht wirklich, dass man sich um mehr als das absolut
essentielle kuemmert.
Nein, als die SAS-Kontrollersparte noch bei 3Ware war, da hat man im
vergoeich dazu noch richtig Muehe in die Software und Produktpflege
gesteckt. die LSI/Avago/Broadcom-Software (Firmware, wie auch auf
Windows-Basis) hingegen ist fuer mich erschreckend schlecht und
langsam gewesen.
Kann sein,
IMHO: ist so.
Post by Frank Möller
kann auch nicht sein.
Das mag Deine Meinung sein.
Post by Frank Möller
Was sicher ist, ist in Deinem Fall, daß Du
halt (verständlicherweise) gefrustet bist, weil Du auf einen anderen
Controller umsatteln mußtest.
Da ich sowieso die 3Ware erstzen muss, ist dahingehend kein wirklicher
Frust vorhanden.
Ich bin eher massiv enttaeuscht, dass die Folgeentwickler der
ehemaligen 3Ware Technik die Software und soimit das Gesamtbild der
Megaraidkontroller so miserabel gestaltet haben. Das haette ich mir
nie vorstellen koennen, aber es ist IMHO so.
Deshalb habe ich mir nun einen Adaptec zum Testen geholt. Mal sehen,
wie der damit klar kommt.
Frank Möller
2017-12-20 12:37:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Da die benutzten Platten bisher gar nicht benannt wurden, ueberlasse
ich das Glaskugellesen Dir.
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Ja, ich schrieb ja: "Glaskugellesen".
Du "schriebst" das nicht nur, sondern wolltest mich gleichzeitig als
"Glaskugelleser" diskreditieren. Scheint Dir also irgendwie wichtig zu
sein.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Spontan zerbrechende Raid5-Verbuende habe ich bisher nur bei dem LSI
9721 erlebt.
Ja, aber halt mit (bestimmten) Expandern.
...wenn man das Posting des OP ignoriert.
Nö,
Doch. Du suchst nur beliebige Erklaerungen, die die Kontroller aussen
vor lassen. Vielleicht sind auch die Kontroller teildefekt?
Möglich,
Genau.
Und deshalb ist das hier nicht mehr als herumraten.
Vielen Dank für's sinnentfremdende Quoten. Wenn's schee mocht...
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Du willst nur unbedingt Zusammenhänge herstellen (vielleicht aus
Frust), die in dieser Form keineswegs gesichert sind.
Naja, ich habe als Besitzer, Nutzer und Tester dieser Kontroller mit
wechselnder Hardware im Test mehr reale Erfahrungen mit den 9721
Kontrollern als Du, welcher den kleinern Bruder in betrieb hat.
Wer von uns beiden hat somit weniger gesicherte Erfahrung mit dem
Kontroller gesammelt?
Du sagtest doch selber, daß Du _keinen_ 9271-8i ohne Expander
getestet/betrieben hast.
Das ich mehr praktische Erfahrung mit dem 9721 habe als Du...
Du "vergißt" dabei nur leider erneut die klitzekleine Kleinigkeit, daß
Deine vielgelobte Erfahrung ausschließlich auf dem Betrieb mit Expandern
beruht.
Post by Shinji Ikari
... und Du
somit nicht emrh als Vermutungen aeussern kannst, ich hingegen real
und selbst erlebte Wochenlange Tests mit dem Kontrollertyp hinter mir
habe.
In Sachen Direktanschluß der Platten an einem 9271-8i hast Du nach eigener
Aussage genausoviel Erfahrung wie ich.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Worauf willst Du also nun hinaus?
Dass Du mit dem Kontroller gar keine Erfahrung hast.
Das ist bei dem, um das es hier geht (nämlich Direktanschluß der Platten
ohne (!) Expander) an einem 9271-8i, letztlich exakt genausoviel wie bei
Dir.
Post by Shinji Ikari
Ich hingegen habe genau damit Erfahrung.
... aber halt nur mit Expandern, die hier jedoch überhaupt keine Rolle
spielen.
Post by Shinji Ikari
Dennoch meinst Du mehr zu dem Kontroller ohne Expander sagen zu
koennen als ich.
Pfff, das hast Du vielleicht geträumt. Aber ich schenke Dir "Deinen Sieg"
trotzdem gerne zu Weihnachten. Du scheinst das irgendwie zu brauchen, und
wer will schon an einem "frustverhagelten Weihnachtsfest schuld sein"? ;-p
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Wenn ich das Posting des OP lese wuerde ich in dem Fall schon ein
spontanes 'degraden' auch ohne Expander erkennen.
Nun ja, ich würde vermuten, daß dann, wenn dies tatsächlich ein generelles
Problem bei den 9271-8i wäre
Ich sage nicht, dass es bei allen und jedem auftritt. Als ich vor
einiger Zeit im Netz nach dem Kontroller (nach dessen Erwerb)
recherchierte fand ich einige Berichte/Erwaehnungen, von Leuten, die
vergleichbare Probleme hatten.
Mit Expandern oder auch mit RAID5 im Direktanschluß, und zwar mit
spezifizierten 24/7-Platten?
Gemischt.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
b) der Hersteller bereits mit entsprechenden Firmware-Upgrades
reagiert hätte.
So mieserabel, wie die Software/Firmware vom jeweiligen Firmenbesitzer
(LSI, Avago und nun Broadcom) realisiert wurde und noch immer ist,
sehe ich da nicht wirklich, dass man sich um mehr als das absolut
essentielle kuemmert.
Nein, als die SAS-Kontrollersparte noch bei 3Ware war, da hat man im
vergoeich dazu noch richtig Muehe in die Software und Produktpflege
gesteckt. die LSI/Avago/Broadcom-Software (Firmware, wie auch auf
Windows-Basis) hingegen ist fuer mich erschreckend schlecht und
langsam gewesen.
Kann sein,
IMHO: ist so.
In "IMHO" steckt ja schon dem reinen Wortlaut nach drin, daß es eine
Meinung und keine gesicherte Erkenntnis ist. ;->
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
kann auch nicht sein.
Das mag Deine Meinung sein.
Post by Frank Möller
Was sicher ist, ist in Deinem Fall, daß Du
halt (verständlicherweise) gefrustet bist, weil Du auf einen anderen
Controller umsatteln mußtest.
Da ich sowieso die 3Ware erstzen muss, ist dahingehend kein wirklicher
Frust vorhanden.
OK, es liest sich nur irgendwie anders.
Post by Shinji Ikari
Ich bin eher massiv enttaeuscht, dass die Folgeentwickler der
ehemaligen 3Ware Technik die Software und soimit das Gesamtbild der
Megaraidkontroller so miserabel gestaltet haben. Das haette ich mir
nie vorstellen koennen, aber es ist IMHO so.
Nun ja, es gibt schon Leute, die können nicht klagen. Die Software ist
etwas gewöhnungsbedürftig, ja, aber ansonsten läuft "das Zeuch" (bei mir).
Post by Shinji Ikari
Deshalb habe ich mir nun einen Adaptec zum Testen geholt. Mal sehen,
wie der damit klar kommt.
Hoffen wir, daß es funktioniert.

--
Shinji Ikari
2017-12-20 17:27:03 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Ja, ich schrieb ja: "Glaskugellesen".
Du "schriebst" das nicht nur, sondern wolltest mich gleichzeitig als
"Glaskugelleser" diskreditieren. Scheint Dir also irgendwie wichtig zu
sein.
Es war die Kurzform fuer "Du vermutest etwas, was nicht belegt ist und
schliesst ohne weitergehende greifbare Informationen oder Erfahrungen
zu ungesicherten Angaben".
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Du willst nur unbedingt Zusammenhänge herstellen (vielleicht aus
Frust), die in dieser Form keineswegs gesichert sind.
Naja, ich habe als Besitzer, Nutzer und Tester dieser Kontroller mit
wechselnder Hardware im Test mehr reale Erfahrungen mit den 9721
Kontrollern als Du, welcher den kleinern Bruder in betrieb hat.
Wer von uns beiden hat somit weniger gesicherte Erfahrung mit dem
Kontroller gesammelt?
Du sagtest doch selber, daß Du _keinen_ 9271-8i ohne Expander
getestet/betrieben hast.
Das ich mehr praktische Erfahrung mit dem 9721 habe als Du...
Du "vergißt" dabei nur leider erneut die klitzekleine Kleinigkeit, daß
Deine vielgelobte Erfahrung ausschließlich auf dem Betrieb mit Expandern
beruht.
Das verghesse ich nicht. Aber ein Kontroller mit niur 8 Lanes und der
Faehigkeit mehr als 64 Platten anzusprechen sollte schon mit Expandern
umgehen koennen.
Und da ich verschieden eModelle und auch auch verschiedene
Ausfuehrungen des gleichen Modelles ausprobiert habe ist es
unwahrscheinlich,d ass alle SAS-Expander defekt oder inkompatibel
sind. Zumal sehr viele SAS-Expander der 3-6GBit/s Klasse auf LSI Chips
basiert, egal ob man HP, Intel, Adaptec oder so waehlt.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
... und Du
somit nicht emrh als Vermutungen aeussern kannst, ich hingegen real
und selbst erlebte Wochenlange Tests mit dem Kontrollertyp hinter mir
habe.
In Sachen Direktanschluß der Platten an einem 9271-8i hast Du nach eigener
Aussage genausoviel Erfahrung wie ich.
Also liege ich mit meinen Erfahungen zu dem Kontroller immer noch weit
vor Dir. Du hast nicht einmal die.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Nein, als die SAS-Kontrollersparte noch bei 3Ware war, da hat man im
vergoeich dazu noch richtig Muehe in die Software und Produktpflege
gesteckt. die LSI/Avago/Broadcom-Software (Firmware, wie auch auf
Windows-Basis) hingegen ist fuer mich erschreckend schlecht und
langsam gewesen.
Kann sein,
IMHO: ist so.
In "IMHO" steckt ja schon dem reinen Wortlaut nach drin, daß es eine
Meinung und keine gesicherte Erkenntnis ist. ;->
Korrekt, denn wir beide haben dahingehend keien Firmeninterna. Ich
aber zumindest Erfahung mit beidem.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Was sicher ist, ist in Deinem Fall, daß Du
halt (verständlicherweise) gefrustet bist, weil Du auf einen anderen
Controller umsatteln mußtest.
Da ich sowieso die 3Ware erstzen muss, ist dahingehend kein wirklicher
Frust vorhanden.
OK, es liest sich nur irgendwie anders.
Ich hatte eben auf den LSI-Kontreoller gehofft, da es eben eien
Weiterentwicklung der 3Ware Modellreihe war. Ich haette Frust, wenn
ich den vollen Neupreis gezahlt haette, aber so habe ich nur Zeit
verloren.
Nun teste ich eben einen recht leistungsfaehigen Adaptec-Kontroller
und werde sehen ob sich dieser eignet.
Dafuer sind meien Testsysteme ja da. Um zu testen, bevor sich
wirklicher Schaden im Realbetrieb zeigt.
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Ich bin eher massiv enttaeuscht, dass die Folgeentwickler der
ehemaligen 3Ware Technik die Software und soimit das Gesamtbild der
Megaraidkontroller so miserabel gestaltet haben. Das haette ich mir
nie vorstellen koennen, aber es ist IMHO so.
Nun ja, es gibt schon Leute, die können nicht klagen.
Richtig.
Post by Frank Möller
Die Software ist
etwas gewöhnungsbedürftig, ja, aber ansonsten läuft "das Zeuch" (bei mir).
Naja, nicht der im Betreff angegebene 9271.
Frank Möller
2017-12-20 17:48:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Shinji Ikari
Das ich mehr praktische Erfahrung mit dem 9721 habe als Du...
Du "vergißt" dabei nur leider erneut die klitzekleine Kleinigkeit, daß
Deine vielgelobte Erfahrung ausschließlich auf dem Betrieb mit Expandern
beruht.
Das verghesse ich nicht.
Doch, tust Du schon.
Post by Shinji Ikari
Aber ein Kontroller mit niur 8 Lanes und der
Faehigkeit mehr als 64 Platten anzusprechen sollte schon mit Expandern
umgehen koennen.
Ob er das mit Expandern können sollte oder kann oder nicht oder wie oder
was, spielt für den hier betrachteten Fall, in dem nie und nirgends
irgendein Expander vorkam, nur halt exakt gar nie nicht keine Rolex. Pech
aber auch.
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
In Sachen Direktanschluß der Platten an einem 9271-8i hast Du nach eigener
Aussage genausoviel Erfahrung wie ich.
Also liege ich mit meinen Erfahungen zu dem Kontroller immer noch weit
vor Dir. Du hast nicht einmal die.
*tätschel*
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Nun ja, es gibt schon Leute, die können nicht klagen.
Richtig.
Post by Frank Möller
Die Software ist
etwas gewöhnungsbedürftig, ja, aber ansonsten läuft "das Zeuch" (bei mir).
Naja, nicht der im Betreff angegebene 9271.
Da der 9271-8i sich von einem 9270-8i nur äußerst marginal unterscheidet,
gehe ich mal davon aus, daß der bei meinem hier vorhandenen Szenario
genauso flutschen würde, wie der 9270-8i es tut und auch der 9260-8i es
tat.

--

Shinji Ikari
2017-12-18 23:14:41 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Message-ID: <***@mid.individual.net>
Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)
https://geizhals.de/western-digital-wd-re-128mb-cache-1tb-wd1004fbyz-a1329904.html
"Sektoren: 512B nativ (512n) ...• Besonderheiten: geeignet für
Dauerbetrieb"

Und nun kommst Du.

Vielleicht solltest Du Deien Glaskugel mal austauschen. 8)
Frank Möller
2017-12-20 12:37:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Post by Frank Möller
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)
https://geizhals.de/western-digital-wd-re-128mb-cache-1tb-wd1004fbyz-a1329904.html
"Sektoren: 512B nativ (512n) ...• Besonderheiten: geeignet für
Dauerbetrieb"
Und nun kommst Du.
Vielleicht solltest Du Deien Glaskugel mal austauschen. 8)
Eigentlich sehe ich nur, daß Du anscheinend den Heidenreich so sehr
vermißt, daß Du Dir dessen Diktion zueigen machst...

--
Shinji Ikari
2017-12-20 17:27:53 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Frank Möller
Post by Martin Pengler
Post by Frank Möller
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)
https://geizhals.de/western-digital-wd-re-128mb-cache-1tb-wd1004fbyz-a1329904.html
"Sektoren: 512B nativ (512n) ...• Besonderheiten: geeignet für
Dauerbetrieb"
Und nun kommst Du.
Vielleicht solltest Du Deien Glaskugel mal austauschen. 8)
Eigentlich sehe ich nur, daß Du anscheinend den Heidenreich so sehr
vermißt, daß Du Dir dessen Diktion zueigen machst...
Nur weil ich feststelle, dass Deine Annahme falsch war und Du nun
dahingehend auch kein Argument mehr hast?
Frank Möller
2017-12-20 17:48:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Shinji Ikari
Post by Frank Möller
Post by Martin Pengler
Post by Frank Möller
Im OP ist von "WDC 2Terbybte irgendwas" die Rede. Offenbar sind das wohl
keine, die für 24/7 entsprechend spezifiziert sind.
Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)
https://geizhals.de/western-digital-wd-re-128mb-cache-1tb-wd1004fbyz-a1329904.html
"Sektoren: 512B nativ (512n) ...• Besonderheiten: geeignet für
Dauerbetrieb"
Und nun kommst Du.
Vielleicht solltest Du Deien Glaskugel mal austauschen. 8)
Eigentlich sehe ich nur, daß Du anscheinend den Heidenreich so sehr
vermißt, daß Du Dir dessen Diktion zueigen machst...
Nur weil ich feststelle, dass Deine Annahme falsch war und Du nun
dahingehend auch kein Argument mehr hast?
Deine angebliche "Feststellung" war eine rein aus der Luft gegriffene
Behauptung, die nur dazu dienen sollte, jemanden runterzumachen. Wo willst
Du darin angeblich ein "Argument" versteckt haben?

--
Thorsten Albrecht
2017-12-18 09:31:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Was zum Geier koennte hier los sein? Controller-Defekt? Irgendwelche
nichtfluechtigen oder semifluechtigen Speicherdefekte der Konfig?
Falls Du Consumer-Festplatten und keine RAID-Festplatten verwendest,
könnte das hiermit zu tun haben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Time-Limited_Error_Recovery
https://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-Festplatten-fuer-NAS-2737380.html
Post by Martin Pengler
Ich bin irgendwie extrem ungluecklich mit diesem Hardware-Raid, da hatte
ich frueher unter Windows Softwareraid nie solche offline Geschichten
oder Sata Link Verlust oder wie man das auch immer nennen koennte.
Dann wechsle doch wieder auf Windows Software-Raid. Das ist
tatsächlich relativ robust, auch wenn es keinen guten Leumund hat. Das
macht hier seit 3 Jahren keinerlei Probleme. Allerdings muss man halt
hin und wieder nachgucken, ob alles ok ist, da ja keinerlei
Verwaltungssoftware existiert.

Ich würde aber grundsätzlich mal zwei neue Platten kaufen und selbige
nur unter Raid 1 fahren statt mit Raid 5. Das ist simpler, aber m. E.
auch einfacher und ressourcenschonender zu handhaben. (Oder Raid 10,
was natürlich noch schöner ist.)

Thorsten
Frank Möller
2017-12-18 10:14:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller, mit von Anfang an drei
einfachen Sata 6G Platten dran. Drei identische, WDC 2Terbybte irgendwas.
Da würde ich als erstes ansetzen und Platten verbauen, welche dezidiert für
24/7-Betrieb spezifiziert sind.
Post by Martin Pengler
Einfaches Raid-5 Konfiguriert, ergibt insgesamt knapp 2TB Windows
Parition, NTFS. Alles normal.
Alle paar Wochen (bis paar Monate) jedoch verabschieden sich eine oder
auch bisher im maximal Fall zwei, der drei baugleichen Sata Platten. In
den Megaraid Logs gibt das dann eintraege fatal wenn zwei Platten off
sind, nicht ganz so fata wenn nur eine hops geht.
Wie gesagt, erst mal entsprechend spezifizierte Platten hernehmen und das
RAID neu aufsetzen und sauber initialisieren.

Reicht das nicht, als nächstes dann ggf. andere/neue Kabel und vielleicht
auch mal ein anderes Netzteil versuchen.

Mein 9270-8i (und vorher ein 9260-8i) läuft jedenfalls wie ein Schweizer
Uhrwerk.

Zwar habe ich nur Einzelplatten und Einzel-SSDs ohne RAID angeschlossen und
die Kiste läuft auch nur max. eine Woche am Stück durch, aber der
Controller und sein Vorgänger zeigen da seit Jahren kein Problem.

Apropos: Ist der Controller bei Dir gut gekühlt? Der verlangt zwingend
aktive Kühlung mittels genau auf ihn gerichteter Lüfter. Mein 9260-8i hat
sich mangels ausreichender Kühlung selber gegrillt.

--
Detlef Paschke
2017-12-18 11:31:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Guten Tag,
Hallo Martin,
Post by Martin Pengler
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller, mit von Anfang an drei
einfachen Sata 6G Platten dran. Drei identische, WDC 2Terbybte irgendwas.
Einfaches Raid-5 Konfiguriert, ergibt insgesamt knapp 2TB Windows
Parition, NTFS. Alles normal.
Alle paar Wochen (bis paar Monate) jedoch verabschieden sich eine oder
auch bisher im maximal Fall zwei, der drei baugleichen Sata Platten. In
den Megaraid Logs gibt das dann eintraege fatal wenn zwei Platten off
sind, nicht ganz so fata wenn nur eine hops geht.
...
Hat jemand eine Idee was da los sein koennte?
ich hatte ähnliche Probleme, mit einem Raid5 an einem 3ware 9500S-12.
Es stellte sich nach langem suchen heraus, dass die verwendeten
SATA-Kabel immer mal wieder sporadisch Kontaktprobleme hatten und das
obwohl die verwendeten Kabel Metallklammern hatten. Der Controller hat
die Platten dann halt rausgeworfen.

Du könntest Dir einmal die SMART-Werte deiner Platten bezüglich des
Ultra DMA CRC Error Count anschauen. Steht der nicht auf 0 weist dies in
diese Richtung.

Ich werde für Werbung leider nicht entlohnt aber aus meiner persönlichen
Erfahrung kann ich diese Kabel empfehlen. Sie sind zwar ein klein wenig
teurer als einfache Kabel bei Pollin und Co. aber seitdem ich diese
einsetze habe ich keine Ausfälle mehr gehabt.

http://www.delock.de/produkte/S_83505/merkmale.html
Post by Martin Pengler
Danke. Martin.
Viele Grüße
Detlef Paschke
--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Shinji Ikari
2017-12-18 11:55:16 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag
Post by Detlef Paschke
Ich werde für Werbung leider nicht entlohnt aber aus meiner persönlichen
Erfahrung kann ich diese Kabel empfehlen.
http://www.delock.de/produkte/S_83505/merkmale.html
Leider sind sie fuer den LSI und auch andere SAS-Kontroller mit
SFF-Anschluss absolut ungeeignet.
Detlef Paschke
2017-12-18 11:58:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Guten Tag
Post by Detlef Paschke
Ich werde für Werbung leider nicht entlohnt aber aus meiner persönlichen
Erfahrung kann ich diese Kabel empfehlen.
http://www.delock.de/produkte/S_83505/merkmale.html
Leider sind sie fuer den LSI und auch andere SAS-Kontroller mit
SFF-Anschluss absolut ungeeignet.
Ok, das habe ich wohl etwas falsch ausgedrückt.
Das sollte nur als Info dienen, welche Kabel bei mir geholfen haben im
Fall das irgend wann jemand im Archiv wegen ähnlicher Probleme sucht.

Viele Grüße
Detlef Paschke
--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Frank Möller
2017-12-18 13:26:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Paschke
Du könntest Dir einmal die SMART-Werte deiner Platten bezüglich des
Ultra DMA CRC Error Count anschauen. Steht der nicht auf 0 weist dies in
diese Richtung.
SMART-Werte zu inspizieren, ist an LSIs nicht ganz easy, viele Programme
"sehen" die SMART-Werte dann nicht. Aber z. B. mit "Hard Disk Sentinel" von
hdsentinel.com geht es, es reicht die Standard-Version.
Post by Detlef Paschke
Ich werde für Werbung leider nicht entlohnt aber aus meiner persönlichen
Erfahrung kann ich diese Kabel empfehlen. Sie sind zwar ein klein wenig
teurer als einfache Kabel bei Pollin und Co. aber seitdem ich diese
einsetze habe ich keine Ausfälle mehr gehabt.
http://www.delock.de/produkte/S_83505/merkmale.html
Es müssen schon entsprechende Mini-SAS SFF-8087-Kabel sein. Aber auch die
bietet Delock an.

--
Thomas Schmidt
2017-12-18 13:50:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Paschke
ich hatte ähnliche Probleme, mit einem Raid5 an einem 3ware 9500S-12.
Es stellte sich nach langem suchen heraus, dass die verwendeten
SATA-Kabel immer mal wieder sporadisch Kontaktprobleme hatten und das
obwohl die verwendeten Kabel Metallklammern hatten. Der Controller hat
die Platten dann halt rausgeworfen.
Du könntest Dir einmal die SMART-Werte deiner Platten bezüglich des
Ultra DMA CRC Error Count anschauen. Steht der nicht auf 0 weist dies in
diese Richtung.
Aber nicht in jedem Fall sind dafür die Kabel Schuld. Ich hatte auch erst
die Kabel vermutet, aber ein Wechsel brachte keine Verbesserung.
Letztendlich stellte sich der Controller als Ursache heraus. Seitdem auch
mit den alten Kabeln seit Jahren keine Fehler mehr.


Thomas
Detlef Paschke
2017-12-18 14:03:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Schmidt
Post by Detlef Paschke
Du könntest Dir einmal die SMART-Werte deiner Platten bezüglich des
Ultra DMA CRC Error Count anschauen. Steht der nicht auf 0 weist dies in
diese Richtung.
Aber nicht in jedem Fall sind dafür die Kabel Schuld. Ich hatte auch erst
die Kabel vermutet, aber ein Wechsel brachte keine Verbesserung.
Letztendlich stellte sich der Controller als Ursache heraus. Seitdem auch
mit den alten Kabeln seit Jahren keine Fehler mehr.
Okay, ich korrigiere mich um politisch Korrekt zu sein.
Auffällige Ultra DMA CRC Error Count-Werte können ein Hinweis auf
Probleme mit der Verkabelung geben, welche von Raid-Contollern übel
genommen werden.
Post by Thomas Schmidt
Thomas
Viele Grüße
Detlef Paschke
--
registered Fli4l-User #00000209
Das "Zitat des Augenblicks" gibt es nur auf
http://www.schabau.goip.de
Martin Pengler
2017-12-18 16:26:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Guten Tag,
habe LSI Megaraid Sas 9721-i8 Controller, mit von Anfang an drei
einfachen Sata 6G Platten dran. Drei identische, WDC 2Terbybte irgendwas.
habe gerade nochmal die genauen Platten nachgeschlagen. Damals hatte ich
extra drei gleiche brauchbare ordentliche, fuer dauerbetrieb geeignete
Modelle besorgt:

Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)

wobei beim Auslesen der ProductID im Megaraid Gui, da hinten noch eine
Null 0 dranhaengt, also WD1004FBYZ0

bei allen dreien das gleiche. Unterscheiden tun die sich bloss in der
Seriennummer in dem Megaraid Gui Tool.

Laut geizhals.de Zusammenfassenden Angaben *ist* dieses Modell fuer
Dauerbetrieb geeignet.

Hatte mit ebenfalls solchen WDC red Dingern geliebaeugelt, die sind ja
extra fuer NAS, und ebenfalls Dauerbetrieb. Ich frag mich bloss ob ich
hier Compatibilitaets-Lab und Plug-fest Kaninchen bzw Mitarbeiter von
WDC werde? :(

Was nun? Danke.
Martin.
Martin Pengler
2017-12-18 16:29:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)
wobei beim Auslesen der ProductID im Megaraid Gui, da hinten noch eine
Null 0 dranhaengt, also WD1004FBYZ0
der letzte Fehler (Laufwerk verschwunden) war am 14ten Dezember und
folgender Event Eintrag zeigt den Beginn der Situation an:


Controller ID: 0 Command timeout on PD: PD
= Port 0 - 3:0:2No addtional sense information, CDB = 0x00
0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 , Sense = , Path =
0x4433221101000000



Bei diesem Vorfall, am 14ten, war nur ein einziges der drei physischen
Laufwerke betroffen.

Martin.
Frank Möller
2017-12-20 12:14:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Pengler
Post by Martin Pengler
Western Digital WD Re 128MB Cache 1TB, SATA 6Gb/s (WD1004FBYZ)
wobei beim Auslesen der ProductID im Megaraid Gui, da hinten noch eine
Null 0 dranhaengt, also WD1004FBYZ0
der letzte Fehler (Laufwerk verschwunden) war am 14ten Dezember und
Controller ID: 0 Command timeout on PD: PD
= Port 0 - 3:0:2No addtional sense information, CDB = 0x00
0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 , Sense = , Path =
0x4433221101000000
Bei diesem Vorfall, am 14ten, war nur ein einziges der drei physischen
Laufwerke betroffen.
Die Preisfrage wäre, ob man den Controller und/oder die Platten zu
gutmütigeren Timings veranlassen könnte. Das entzieht sich aber meiner
Kenntnis. Sonst bleibt wohl doch nur Probieren (mit anderen Platten oder
anderem Controller). ;-)

--
Loading...